Workshop 2: Abqualifizierung im Zusammenhang mit Digitalisierung und Arbeiten 4.0

++ Workshop ist ausgebucht ++

Die Workshop-Inhalte auf einen Blick:

  • Immer mehr Automaten übernehmen die Arbeit von Menschen. Diese bestücken dann nur noch die Automaten (z.B. Banken)
  • In der Industrie entsteht eine neue Robotergeneration welche auch feinmotorischste Aufgaben übernehmen können
  • In der Pflege werden derzeit interaktive Systeme getestet, die das emotionale Wohlergehen älterer Menschen fördern sollen
  • Review und Diskussion über die bisherigen Digitalisierungsstrategien der im Workshop vertretenen Unternehmen
  • Welchen Einfluss haben die Veränderungsprozesse auf die Arbeitsbedingungen heute und in der Zukunft? Welche Auswirkungen – prozessual sowie gesundheitlich – sind damit verbunden?
  • Welche Jobs sind auf Grund der verstärkten Einführung von KI-Technologien künftig gefährdet? Welche Jobs gelten als zukunftsfähig?
  • Identifizierung von Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats als proaktiver Gestalter eines fairen Wandels, z.B. im Rahmen von
    • strategischer Personalplanung, Personalentwicklung, Talentmanagement, Qualifizierung,
    • neuen Arbeitsformen und Geschäftsmodellen für gefährdete Bereiche, etc.

Ihre Workshop-Leiterin: Annika Ulich | Beraterin

CAIDAO – Institut für Betriebsratsberatung

Annika Ulich ist nach ihrem Studium der Bildungswissenschaft und der Arbeit bei der Friedrich-Ebert-Stiftung als Projektmitarbeiterin zur Entwicklung von Veranstaltungsformaten in der Erwachsenenbildung seit 2013 in der Beratung der betrieblichen Mitbestimmung aktiv. Ihre Schwerpunkte sind dabei insbesondere strategische Kommunikation, Personalwirtschaft und Flexibilisierung der Arbeitswelt.

Ihr Workshop-Leiter: Thomas Steins | Geschäftsführer, Senior Berater

CAIDAO – Institut für Betriebsratsberatung

Thomas Steins ist Gründer und Gesellschafter des CAIDAO Instituts für Betriebsratsberatung mit den Schwerpunkten Digitale Transformation und Mitbestimmung sowie Change Management. Vor seiner Tätigkeit bei CAIDAO war er mehrere Jahre im Wirtschaftsjournalismus und in der Beratung von Management und Mitbestimmungsgremien tätig.